Informationen

Gerne geben wir Ihnen hier Antworten zu den wichtigsten Fragen...

 

Wie läuft ein Tag im Hort ab?

Die Kinder können den Hort ab  7.00 Uhr besuchen. Bis 7.50 Uhr ist Zeit für ein gemeinsames Frühstück und Ankommen im Schulhaus.

Nach dem Unterricht gehen die Kinder in eine der drei Stammgruppen. Von hier aus können sie Spielort (eine der drei Gruppen, die Mehrzweckhalle mit Kletterwand, den Bauraum, den Garten usw.),  Spielpartner und Spiel selbständig wählen.

Um 13.00 Uhr treffen sich die Kinder wieder in ihren Stammgruppen zum gemeinsamen Mittagessen.

Nach einer kurzen Bewegungspause werden ab 14.00 Uhr die Hausaufgaben erledigt. Hierbei werden die Kinder beaufsichtigt und bei der Lösung von Problemen und Fragen unterstützt.

Ab 15.00 Uhr ist noch ein Gruppenraum für die Fertigstellung der Hausaufgaben geöffnet. Ein weiterer Gruppenraum, der Mehrzweckraum sowie der Garten sind nun wieder zur freien Spielgestaltung geöffnet.

Zusätzlich finden am Nachmittag verschiedene Angebote z.B. gemeinsames Singen, Brettspiele, Bastelarbeiten, Spaziergänge o.ä. statt.

   

Wie werden Informationen weitergegeben?

Jedes Hortkind hat ein Informationsheft in das Eltern und Hort wichtige Informationen (z.B. Kind wird heute von Oma abgeholt; Kind besucht folgende Schul-AG; der Hort plant einen Ausflug;...) eingetragen werden können.

 

Was braucht mein Kind für den Besuch im Hort?

Jedes Kind benötigt Hausschuhe, wetterfeste Kleidung, Ersatzwäsche (falls man beim Spielen oder Basteln schmutzig/nass wird); evtl. Turnschuhe (nicht geschlossene Hausschuhe sind nicht für die Turnhalle geeignet)

 

Was ist wenn mein Kind noch nicht mit den Hausaufgaben fertig ist?

 Das Hausaufgabenpensum variiert täglich. Wenn die Kinder ihr Aufgaben nicht in einer Stunde (reguläre Hausaufgabenzeit) bewältigen, gibt es eine weitere halbe Stunde, in der die Kinder aller Gruppen gemeinsam Ihre Arbeit beenden.

Für die gesamte Zeit gilt, dass das Personal die Kinder unterstützt, selber Lösungswege zu finden, und NICHT LÖSUNGSWEGE VORZUGEBEN.

Sollte die verlängerte Hausaufgabenzeit von eineinhalb Stunden nicht ausreichen, erhalten die Eltern persönlich (oder über das Hortheft) Rückmeldung.

Die weitere, ausgesprochen wichtige, Kommunikation zwischen Eltern und Lehrer erfolgt über das Hausaufgabenheft.

Durch unsere allgemeine Rückmeldung und die individuelle Rückmeldung durch die Familie, bekommt die Lehrerschaft einen genaue Einschätzung über den Stand der Kinder.

 

Findet ein Austausch zwischen Schule und Hort statt?

 In regelmäßigen Abständen tauscht sich das Hortteam mit dem Lehrkörper aus. Hierbei werden allgemeine Fragen zu verschiedenen Themen (z.B. Hausaufgaben, AG´s, etc.) behandelt.